Xmas Paddeln 2015


11.01.2016 von Anton, Bei strahlendem Wetter trafen wir uns am Morgen des Stefanitages am Parkplatz der Autobahnraststätte in Pettnau. Anschließend ging es zum Einbooten nach Pfaffenhofen.

Für mich als Paddelneuling war das Ganze natürlich besonders aufregend. Die Ruhe, die von Herby, Markus, Ursula, Hannes und Gerhard ausging, ließ diese Anspannung aber rasch verschwinden. Durch die kundige Anleitung von Gerhard konnte ich meine Jungfernfahrt auf dem Inn so richtig genießen und viele positive Eindrücke und Erfahrungen sammeln.

Der neue Blickwinkel auf den Inn eröffnete wunderbare Einblicke in die Flora und Fauna an dessen Ufer. Besonders beeindruckend waren die „begehbare“ Biberburg und die allerorts sichtbaren Spuren dieser fleißigen Nager. Nach so viel intensiver Naturerfahrung hatten wir uns natürlich auch eine Stärkung verdient. Die gegrillten Köstlichkeiten ließen uns die vorangegangenen „Strapazen“ schnell vergessen und füllten auch unsere physischen Akkus wieder auf.

Frisch gestärkt konnten wir dann auch die zweite Etappe in Angriff nehmen. Herby führte uns zielsicher über alle Untiefen des nun großteils im Schatten liegenden Inns unserer Ausbootungsstelle in Pettnau entgegen. Während die Einen die Autos holten bereiteten die Anderen die Boote und das Gepäck zum Verladen vor.

Ein großartiger Tag ging zu Ende und weckte gleichzeitig Lust und Vorfreude auf die neue Paddelsaison…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.