Isar bei Eisvogel und Biber


Oktober 2018. Wir waren letztes Wochenende bei allerfeinstem Herbstwetter auf der Isar, von Bad Tölz bis München in zwei sehr entspannten Tagen. Untertags sonnig und mild, die Nacht schon etwas frisch, aber an Feuerholz hat es an der Isar noch nie gemangelt.

Pegel Bad Tölz war 35cm, bei so wenig war ich noch nie unterwegs. Man kommt schon noch runter, auch wenn man das tiefe Wasser manchmal suchen muss. Es waren praktisch keine anderen Paddler unterwegs, dafür haben wir Eisvögel & Biber gesehen (und in der Nacht gleich hinterm Zelt platschen gehört). Ich bin auch wieder draufgekommen, dass mir die Isar zwischen Einöd und Icking am besten gefällt. Für eine Tagestour muss ich da noch eine gute Ausstiegsstelle auskundschaften. Man könnte die Tour zwar schon bei der Floßlände in Wolfratshausen beenden, aber dann fällt man um die Pupplinger Au um, und das wäre wirklich schade.

Text & Fotos: Hannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.