CKC-Paddelwoche


Juli 2019. Alle Jahre wieder zieht es uns nach Oberösterreich.
In unmittelbarer Nähe zum wunderschönen Stausee Klaus bewohnen wir eine rustikale Hütte inmitten einer Waldlichtung bzw. haben dort unsere Zelte aufgeschlagen. Einige schöne Flüsse in der Nähe (Teichl, Steyr oder Traun) lassen das Paddlerherz höher schlagen.

Wenn ihr Vereinsmitglieder seid oder noch werden möchtet, könnt ihr euch schon die erste Ferienwoche im Sommer eintragen.
Für alle Neulinge wird jedes Jahr im voraus ein Schnupperkurs zum Erlernen des Kanufahrens veranstaltet.
Aktuelle Informationen bekommt ihr dafür zeitnah auf unserer Homepage.

Nachdem aber Bilder mehr sagen als Worte schaut euch am besten das Video an.

Text & Video: Gerhard


Juli 2015. Ein alljährlicher Höhepunkt des Vereins ist die Paddelwoche in St. Pankraz. Eine ganze Woche in wunderschönster Natur mit vielfältigen Paddel- und Wandermöglichkeiten, zudem reichlich Gelegenheit nette Leute besser kennen zu lernen oder einfach nur die Seele baumeln zu lassen.

Die Boote werden verladen, auch flüssige Nahrung darf nicht fehlen.

Unsere Reise führt nach St. Pankraz in Oberösterreich. Der kleine Ort liegt an der Phyrnpassstraße, unweit der steirischen Grenze. Quartier finden wir in einem Vereinshaus, das sowohl Betten wie Platz für Zelte bietet.  Die erste Wasserberührung bietet sich in unmittelbarer Nähe an, dem Stausee Klaus.

Nach ausgiebigem Schlaf geht’s an die Teichl. Eine wildromantischen Schlucht aus Konglomoratgestein, die in unmittelbarer Nähe unseres Quartiers in den Stausee mündet.

Zum Ausgleich geht’s am Nachmittag die Steyer entlang. Alles direkt von „zuhause“ aus erreichbar. Auch Spaß kam nie zu kurz.

Im Lauf der Woche kamen weitere Paddler dazu. Erneut gings an die Teichl. Durch den höheren Wasserstand konnten wir eine Passage nicht befahren. Außer unserem „Jungstar“ mussten sich alle abseilen. War auch ein Abenteuer.

Nun aber ab auf die Steyr. Einige km unterhalb des Stausee booten wir ein. Bald schon mussten wir ein größeres Hindernis überwinden. Nach schweißtreibender Arbeit belohnte uns der wunderschöne Steyrdurchbruch. Am nächsten Tag setzten wir unsere Tour auf der Steyr fort.

 

Den letzten Tag wanderten wir in der Schlucht die wir zuvor befahren sind.

Es war eine durchaus gelungene Woche. Für alle war was dabei. Schade dass manche nicht die ganze Woche dabei sein konnten. Jeder Tag hatte so viel zu bieten. Manches gäbe es noch zu erzählen, mehr als Einblicke sind es nicht geworden. Am besten ihr reserviert euch die 1. Ferienwoche im Sommer und kommt mit.

Text: Gerhard


Frankreich… der Allier ruft!!

allier039

13 wackere CKCler machen sich auf den Weg nach Issoire, in der Nähe von Clermont-Ferrand. Unser R.G. besitzt dort eine urige umgebaute Scheune, die uns als Basislager dient. Alle kommen am Samstag an… fast alle. Die Familie Obmann macht übers Wochenende einen unfreiwilligen Zwischenstopp in den Haute Alps.. das Auto versagt seinen Dienst.

Als dann alle beieinander sind beginnt eine Woche, gemischt aus Paddeln, feiern, sightseeing und, und, und!  Hier könnte jetzt ein seitenlanger Bericht stehen, aber um alle Details, Begebenheiten und Eindrücke zu schildern, müsste der Autor ein Taschenbuch schreiben… 😉

So verweise ich auf dieses Video, wo der geneigte Leser die Bilder ansehen kann:


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.